Empfehlenswerte Versicherungen

Sichern Sie sich ab. Nichts kann unangenehmere finanzielle Folgen haben, sollte Ihnen etwas Unvorhersehbares zustoßen. Hier erfahren Sie, was wirklich wichtig ist.

 

Auslandskrankenversicherung

Spart man hier, so spart man am falschen Ende. Denn schnell geschieht es mitunter, dass Sie doch einmal ärztliche Hilfe brauchen. Selbst wenn es nur der Zahnarzt ist, dessen Dienste Sie in Anspruch nehmen müssen. Arzt- oder gar Krankenhauskosten können, genauso wie hier in Deutschland auch, unangenehm hoch ausfallen.

In diesem Fall greift eine solche, vor Reiseantritt abgeschlossene Versicherung – und diese ist nicht mal teuer. Tipp: Fragen Sie zunächst bei Ihrer Krankenkasse nach einer Auslandskrankenversicherung, holen Sie ruhig auch einmal Auskünfte beim ADAC ein. Auch wenn Sie nicht Mitglied sind, kann hier ein zu sehr günstigen Konditionen buchbares Paket geschnürt werden. Verfügen Sie über eine goldene Mastercard? Wenn ja, besteht in aller Regel ein Auslandskrankenschutz. Schauen Sie in diesem Fall einfach mal in Ihren Unterlagen nach.

 

KFZ- und Insassenversicherung

Für gewöhnlich mietet man für eine solche Rundreise ein Fahrzeug an. Denken Sie auch hier an ausreichende Absicherung, und zwar nicht nur für das Gefährt selbst, sondern auch für sämtliche Insassen.

Kümmern Sie sich bereits vor Reiseantritt um die Anmietung eines geeigneten Fahrzeuges, so sind Komplettpakete bei allen gängigen Vermietungsgesellschaften buchbar. Diese bieten zur obligatorischen KFZ-Versicherung meist weitere Vorteile wie z. B. eine Inklusiv-Tankfüllung oder Ähnliches.

Lassen Sie sich keine zusätzliche Versicherungsmaßnahme vor Ort aufschwätzen – Dies wird meistens probiert, um Mehreinnahmen zu verbuchen. Sie sind jedoch bereits bestens abgesichert.

 

Bild: Spielzeugauto auf einem Versicherungsschein
Reiserücktrittsversicherung

Die Reiserücktrittsversicherung greift nur dann, wenn Sie nachweisen können, dass es Ihnen tatsächlich nicht möglich ist, die Reise anzutreten. Es ist ein Irrglaube, man könne einfach so von seinen Zahlungsverpflichtungen zurücktreten.

Es muss also ein triftiger Grund hierfür vorliegen, so z. B. Krankheit, Todesfall in der Familie oder Ähnliches. Da auch diese Absicherungsmaßnahme recht kostengünstig zu erwerben ist, sollten Sie hier nicht am falschen Ende sparen.