Elektrizität

Die US-Amerikaner sind nicht nur in Bezug auf ihre Längen-, Flächen-, Gewichts- und Größenmaße ein eigenes Volk, sondern auch ihr Stromnetz differiert zu unserem. Für Dinge des täglichen Gebrauchs wie Fön und Rasierapparat sollten Sie daher Folgendes beachten.

 

Die Stromversorgung

Während wir in Deutschland über ein sehr gut ausgebautes Stromnetz mit einer Spannung von 230 Volt und einer Frequenz von 50 Hertz verfügen, wird in den USA Strom mit einer Spannung von 110 Volt und einer Frequenz von 60 Hertz in das Netz eingespeist.

 

Reiseadapter mitführen

Sie sollten bereits in Deutschland an einen Reisestecker für die USA denken. Diesen erhalten Sie in größeren Supermärkten genauso wie in Freizeitgeschäften.

Etwas teurer erhalten Sie diesen natürlich auch noch am Flughafen. Sollten Sie diesen ganz und gar vergessen haben, bekommen Sie einen solchen Adapter auch in einschlägigen Geschäften in den USA (Abteilung: Appliances).

Aber Achtung: Hierbei geschieht keine Konvertierung des Stroms, dieser Adapter sorgt lediglich dafür, dass die an deutschen Geräten verbauten Stecker in die Steckdosen passen.

 

Bild: Strommast aus der Froschperspektive
Elektrische Geräte

Achten Sie auf die Möglichkeit, an Ihren Geräten eine Umstellung der Spannungsversorgung vornehmen zu können. Geht dies nicht, riskieren Sie eine erhebliche Beschädigung Ihres Netzteils.

Manche Geräte bieten jedoch eine automatische Anpassung, so z. B. viele externe Netzteile von Laptop-Computern oder Ladestationen für Kamera-Akkus. Dies ist in jedem Fall in den Produkthandbüchern oder am Aufdruck des Netzteiles ersichtlich.